Fachbereich Informatik

Kommunikationssysteme (B.Sc./M.Sc.)

Der Studiengang Kommunikationssysteme befasst sich fokussiert mit dem Entwurf von vernetzten und verteilten Systemen aus der Sicht der Informatik, wobei jedoch den technischen Grundlagen, welche vorwiegend in der Elektro- und Informationstechnik zu finden sind, ein großes Augenmerk gewidmet wird. Kommunikationssysteme sind heute allgegenwärtig und auf den unterschiedlichsten technischen Ebenen zu finden: Internet, Mobiltelefonie, soziale Netzwerke (Facebook, etc.), Skype, Twitter ... Nahezu alle heutigen IT-Systeme sind vernetzt und verteilt aufgebaut. Von daher sind vertiefte Kenntnisse im Aufbau und Betrieb von Kommunikationssystemen von hoher praktischer Relevanz. Neben der ingenieurmässigen Entwicklung von Kommunikationssystemen ist auch die Beherrschung nicht-funktionaler Aspekte wie Performanz, Sicherheit und Dienstgüte von Kommunikationssystemen von zentraler Bedeutung im Studiengang Kommunikationssysteme.

Studierende erlernen in diesem Studiengang neben den technologischen Grundlagen von Kommunikationssystemen den systematischen Entwurf und Betrieb dieser komplexen Hardware/Software-Systeme. Ingenieurmäßige Entwurfstechniken auf allen Ebenen des Systementwurfs werden erlernt. Die unterschiedlichen Abstraktionsebenen werden aus einer system-orientierten Sicht verständlich. Nicht-funktionale Aspekte von Kommunikationssystemen werden in ihrem wechselseitig abhängigen Verhalten sowohl zu funktionalen Aspekten als auch untereinander verstanden.